Ideenwettbewerb.

Preisträger im yooweedoo Ideenwettbewerb 2014.


Im yooweedoo-Ideenwettbewerb 2014 hatten sich 58 Teams mit tollen Projekten beworben. Die Jury hat im März 2014 entschieden. Die Preisträger findet ihr hier.
Alle eingereichten Projekte findet ihr hier.

Ausschreibung zum yooweedoo Ideenwettbewerb 2015.

Es gibt Menschen, die warten, dass die Welt sich verändert.
Und es gibt Menschen, die die Welt verändern.

 

Im yooweedoo Ideenwettbewerb 2015 suchen wir Ideen für neue Projekte…

  • die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen;
  • von denen die Gesellschaft einen klar erkennbaren Nutzen hat;
  • die klare Ziele und eine umsetzungsfähige Strategie haben;
  • die von einem Team von Studierenden eigenverantwortlich durchgeführt werden.

Mit welchem gesellschaftlichen Anliegen ihr euch beschäftigen wollt, ist eure Entscheidung. Projektideen zu allen Aspekten nachhaltiger Entwicklung sind gleichermaßen willkommen, unabhängig davon, ob ihr im Bereich Gesellschaft, Umwelt, Bildung, Kultur, Klimaschutz, Ernährung, Wirtschaft, Energie, Mobilität, Menschenrechte, Ressourcenschutz, Migration, Integration oder Eine Welt aktiv werden wollt.

Bevorzugt fördern wir Projekte, ...

  • die ein gesellschaftliches Problem unternehmerisch lösen oder ein gesellschaftliches Potenzial unternehmerisch nutzen;
  • die Strukturen aufbauen, um einen gesellschaftlichen Nutzen zu erzielen;
  • deren Wirkung über die 6-monatige Laufzeit des Pilotvorhabens anhalten wird.

Was wir nicht fördern sind Vorhaben, ...

  • die überwiegend aus der Durchführung eines einmaligen Events bestehen (Workshops, Seminare, Fortbildungen, Events);

Signifikante Teile des Projekts müssen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz durchgeführt werden. "Signifikant" bedeutet mehr als das reine Fundraising.

Das Projekt darf zum Einsendeschluss noch nicht älter als 1 Jahr sein.

Mit der Annahme des Preisgelds verpflichten sich die Preisträger, das Projekt in der Zeit von April - September 2015 durchzuführen.

Teilnahmevoraussetzungen.

Im yooweedoo Ideenwettbewerb können sich Studierende um Startkapital zur Durchführung eigener Changeprojekte bewerben. Teilnahmeberechtigt sind Teams von mindestens zwei Studierenden (Antragsteller*in, Vertreter*in), die zum Zeitpunkt der Bewerbung das 18. Lebensjahr vollendet haben und an einer deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschule eingeschrieben sind. Auch Promotionsstudentinnen und -studenten sind teilnahmeberechtigt.

Was beinhaltet die Förderung?

Projekte können im yooweedoo Ideenwettbewerb Startkapital bis zu einer Höhe von 2.000 Euro pro Projekt beantragen. Gewinnerprojekte nehmen neben der finanziellen Förderung am yooweedoo Summer Camp in Kiel teil (2.-5. Juli 2015).

Im yooweedoo Ideenwettbewerb 2015 können in den verschiedenen Preiskategorien bis zu 40.000 Euro ausgeschüttet werden. Über die Vergabe der Preisgelder entscheidet eine Jury.

Preiskategorie 1

Gefördert werden können Projekte von Studierenden, die an Hochschulen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eingeschrieben sind. In dieser Preiskategorie können bis zu 10.000 Euro ausgeschüttet werden. Die Preisgelder werden vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft bereit gestellt.

Preiskategorie 2

Gefördert werden können Projekte von Studierenden, die an Hochschulen in Schleswig-Holstein eingeschrieben sind. In dieser Preiskategorie können bis zu 10.000 Euro ausgeschüttet werden. Die Preisgelder werden von der Landesregierung Schleswig-Holstein bereit gestellt.

Preiskategorie 3

Gefördert werden können Projekte in den Bereichen Energie und Klimaschutz von Studierenden, die an Hochschulen in Schleswig-Holstein eingeschrieben sind. In dieser Preiskategorie können bis zu 10.000 Euro ausgeschüttet werden. Die Preisgelder werden von der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein bereit gestellt.

Preiskategorie 4

Gefördert werden können Projekte von Studierenden, die an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eingeschrieben sind. Die Projekte sollen zu einer nachhaltigen Entwicklung der Universität Kiel beitragen. In dieser Preiskategorie können bis zu 10.000 Euro ausgeschüttet werden. Die Preisgelder werden von der Universität Kiel bereit gestellt.

Publikumspreis

Ein Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro wird über eine online-Abstimmung vergeben.

Bewerbungsunterlagen

Für die Bewerbung benötigt ihr:

  • ein Projektkonzept
  • ein Video von maximal 100 Sekunden Länge, in dem ihr euch und euer Vorhaben vorstellt; das Video soll kein Film sein, sondern eine auf Video aufgenommene Projektpräsentation; ihr könnt das mit einer einfachen Kamera oder einem Smartphone aufnehmen; wichtig ist, dass der Ton verständlich ist; das Video muss mit einem eigenen Konto des Teams oder eines Teammitglieds bei YouTube hochgeladen werden
  • bis zu 5 Fotos oder Abbildungen, die euer Vorhaben illustrieren
  • ein Foto des Teams
  • zum Einsendeschluss gültige Studienbescheinigungen von Antragsteller*in und Vertreter*in
  • Kopien der Personalausweise von Antragsteller*in und Vertreter*in

Die Projektkonzepte müssen im "yooweedoo Format für Projektkonzepte" erstellt werden. Eine Vorlage dazu findet ihr im Changemaker MOOC, unserem online Kurs zur Planung von Changeprojekten, in Kapitel 1 Unit 2. Der Changemaker MOOC hilft euch, das Projektkonzept Schritt für Schritt zu erstellen.

Ablauf des Wettbewerbs

  • Samstag 31.01.2015 Uhr Einsendeschluss. Die Einreichung der Bewerbungsunterlagen erfolgt über die Webseite von yooweedoo. Der Link zur Einreichung wird ab dem 26.01.2015 auf dieser Seite bekannt gegeben.
  • Prüfung der Anträge durch yooweedoo auf Einhaltung der Teilnahmebedingungen.
  • Samstag 14.02.2015 Uhr Start der online-Abstimmung.
  • Sonntag 08.03.2015 Uhr Ende der online-Abstimmung.
  • Prüfung der Ergebnisse der online-Abstimmung auf Manipulationsversuche. Gegebenenfalls Eliminierung unzulässiger Stimmen.
  • Jurysitzung.
  • Freitag 20.03.2015 Bekanntgabe der Preisträger.

(die angekündigten Fristen können aus inhaltlichen oder technischen Gründen geändert werden)

 

Bewertungskriterien der Jury.

Ziel des Wettbewerbs ist es, studentische Changemaker bei der Durchführung erster eigener Changeprojekte zu unterstützen. Bei ihrer Entscheidung, welche Projekte gefördert werden sollen, berücksichtigt die Jury die folgenden Kriterien.

1. Gesellschaftlicher Nutzen

  • Trägt das Projekt zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft bei?
  • Hat das Projekt einen klar erkennbaren gesellschaftlichen Nutzen?

2. Unabhängigkeit und Eigenverantwortung

  • Wird das Projekt von Studierenden eigenverantwortlich geplant, umgesetzt und geleitet? Wir suchen keine Projekte, die als Vorhaben innerhalb einer bereits bestehenden, größeren Organisation (z.B. Umweltverband, Sozialverband, Behörde oder Unternehmen) durchgeführt werden.

3. Zielsetzung und Zielgruppe

  • Hat das Projekt klare Ziele?
  • Ist die Zielgruppe des Projekts klar beschrieben?

4. Wirkung

  • Ist das Projekt wirkungsorientiert geplant?
  • Ist klar, wie die Wirkung des Projekts gemessen werden soll?

5. Strategie

  • Hat das Projekt eine umsetzbare Strategie?
  • Nutzt das Projekt unternehmerische Ansätze, um eine gesellschaftliche Herausforderung zu lösen?
  • Baut das Projekt Strukturen auf, um einen gesellschaftliche Nutzen zu erzielen?
  • Ist zu erwarten, dass die Wirkung des Vorhabens über die 6-monatige Laufzeit des Pilotvorhabens hinaus anhalten wird?
  • Verfolgt das Projekt einen innovativen Lösungsansatz?
  • Hat das Projekt Wachstumspotenzial?
  • Würde sich die Projektidee auch an anderen Orten verwirklichen lassen?

6. Umsetzung und Finanzierung

  • Werden die geplanten Aktivitäten, die Kostenplanung und die Zeitplanung vollständig und verständlich beschrieben?
  • Ist der Finanzierungsplan vollständig und verständlich beschrieben?
  • Ist das Projekt mit den verfügbaren Ressourcen realisierbar?
  • Hat das Projekt eine überzeugende Strategie, um eigene Einnahmen zu erzielen?
  • Ist klar, für welche Zwecke das bei yooweedoo beantragte Startkapital verwendet werden soll?

7. Präsentation

  • Hat das Team sich und sein Projekt im Bewerbungsvideo überzeugend präsentiert?
  • Hat das Projekt in der online-Abstimmung gezeigt, dass es fähig ist, Unterstützer*innen zu mobilisieren?

Kooperationspartner

Der yooweedoo Ideenwettbewerb 2015 wird in Kooperation mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Landesregierung Schleswig-Holstein, der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH,dem Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel durchgeführt.