Ideenwettbewerb.

Preisträger im yooweedoo Ideenwettbewerb 2014.


58 Teams haben sich mit tollen Projekten im yooweedoo-Ideenwettbewerb 2014 beworben.
Jetzt hat die Jury entschieden.
Die Preisträger findet ihr hier.
Alle eingereichten Projekte findet ihr hier.

Ausschreibung zum yooweedoo Ideenwettbewerb 2014 (abgelaufen).

Es gibt Menschen, die warten, dass die Welt sich verändert.
Und es gibt Menschen, die die Welt verändern.

Im yooweedoo Ideenwettbewerb 2014 suchen wir Ideen für neue Projekte…

• die zu einer ökologisch und sozial nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen
• von denen die Gesellschaft einen klar erkennbaren Nutzen hat
• die ein eindeutig definiertes Ziel und eine umsetzungsfähige Strategie haben
• die von einem Team von Studierenden eigenverantwortlich durchgeführt werden

Zu welchem Aspekt nachhaltiger Entwicklung Ihr aktiv werden wollt, ist Euch überlassen. So sind Projektideen in den Bereichen Gesellschaft, Umwelt, Bildung, Kultur, Klimaschutz, Ernährung, Arbeit, Wirtschaft, Energie, Mobilität, Menschenrechte, Ressourcenschutz, Migration, Integration oder Eine Welt gleichermaßen willkommen.

Signifikante Teile des Projekts müssen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz durchgeführt werden. "Signifikant" bedeutet mehr als das reine Fundraising.

Das Projekt darf zum 31.01.2014 noch nicht älter als 1 Jahr sein.

Mit der Annahme des Preisgelds verpflichten sich die Preisträger, das Projekt in der Zeit von April - September 2014 zu implementieren.

Teilnahme.

Im yooweedoo Ideenwettbewerb 2014 können sich Studierende um Startkapital zur Durchführung eigener Changeprojekte bewerben. Pro Projekt können bis zu 2.000 Euro Startkapital beantragt werden.

Teilnahmevoraussetzungen.

Teilnahmeberechtigt sind Teams von mindestens zwei Studierenden (AntragstellerIn, VertreterIn), die zum Zeitpunkt der Bewerbung das 18. Lebensjahr vollendet haben und an einer deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschule eingeschrieben sind. Auch Promotionsstudentinnen und -studenten sind teilnahmeberechtigt.

Preisgelder.

Preiskategorie 1: bis zu 10.000 Euro Preisgelder

Gefördert werden können Projekte von Studierenden, die an Hochschulen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eingeschrieben sind.

Preiskategorie 2: bis zu 10.000 Euro Preisgelder

Gefördert werden können Projekte von Studierenden, die an Hochschulen in Schleswig-Holstein eingeschrieben sind. Die Preisgelder werden durch die Landesregierung Schleswig-Holstein bereit gestellt.

Preiskategorie 3: bis zu 10.000 Euro Preisgelder

Gefördert werden können Projekte von Studierenden, die an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eingeschrieben sind. Beantragte Projekte müssen zu dem Ziel beitragen, die Universität Kiel nachhaltiger zu machen. Projekte, die der CAU helfen, bis 2030 klimaneutral zu werden, sind besonders willkommen. Die Preisgelder werden durch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bereit gestellt.

Die Preisgelder werden durch eine Jury vergeben.

Ein Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro wird über eine online-Abstimmung vergeben.

Die Preisträger der bisherigen yooweedoo Ideenwettbewerbe findet ihr hier.

Bewerbungsunterlagen

Für die Bewerbung benötigt ihr:

  • ein Projektkonzept
  • ein Video von maximal 100 Sekunden Länge, in dem ihr euch und euer Vorhaben vorstellt; das Video soll kein Film sein, sondern eine auf Video aufgenommene Projektpräsentation; ihr könnt das mit einer einfachen Kamera oder einem Smartphone aufnehmen; wichtig ist, dass der Ton verständlich ist; das Video muss mit einem eigenen Konto des Teams oder eines Teammitglieds bei Youtube hochgeladen werden
  • ein Foto des Teams
  • zum Einsendeschluss gültige Studienbescheinigungen von AntragstellerIn und VertreterIn
  • Kopien der Personalausweise von AntragstellerIn und VertreterIn

Wenn ihr wollt, könnt ihr außerdem bis zu 5 Fotos einreichen, die euer Vorhaben illustrieren.

Die Projektkonzepte müssen im "yooweedoo Format für Projektkonzepte" erstellt werden. Eine Vorlage dazu findet ihr im Changemaker MOOC, unserem online Kurs zur Planung von Changeprojekten, in Kapitel 1 Unit 2. Der Changemaker MOOC hilft euch, euer Projekt Schritt für Schritt zu planen.

Ablauf des Wettbewerbs

31.01.2014 um 12.00 Uhr Einsendeschluss.

  • Vorprüfung der Anträge auf Einhaltung der Teilnahmebedingungen.

14.02.2014 um 12.00 Uhr Start der online-Abstimmung.

07.03.2014 um 12.00 Uhr Ende der online-Abstimmung.

  • Das Projekt, das in der online-Abstimmung die meisten Stimmen erhalten hat, gewinnt den Publikumspreis.
  • Das Ergebnis der Online-Abstimmung ist eines der wesentlichen Kriterien für die Auswahl der Projekte, aus denen die Jury die Preisträger ermittelt. Die Jury wird in jeder Preiskategorie mindestens die 15 Projekte mit den meisten Stimmen sichten.

21.03.2014 Bekanntgabe der Preisträger

(die angekündigten Fristen können aus inhaltlichen oder technischen Gründen kurzfristig geändert werden)

Bewertungskriterien der Jury.

Ziel des Wettbewerbs ist es, studentische Changemaker bei der Durchführung erster eigener Changeprojekte zu unterstützen. Gefördert werden sollen Ideen für Projekte, die die folgenden Kriterien erfüllen.

1. Gesellschaftlicher Nutzen

• Trägt das Projekt zu einer ökologisch und sozial nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft bei?
• Hat das Projekt einen klar erkennbaren gesellschaftlichen Nutzen?

2. Unabhängigkeit und Eigenverantwortung

• Wird das Projekt von Studierenden eigenverantwortlich geplant, umgesetzt und geleitet? Wir suchen keine Projekte, die als Vorhaben innerhalb einer bereits bestehenden, größeren Organisation (z.B. Umweltverband, Sozialverband, Behörde etc.) durchgeführt werden.

3. Zielsetzung und Zielgruppe

• Hat das Projekt klare Ziele?
• Ist die Zielgruppe des Projekts klar beschrieben?

4. Wirkung

• Ist klar, wie die Wirkung des Projekts gemessen werden soll?
• Sind die Ziele so formuliert, dass die Wirkung des Projekts überprüft (gemessen) werden kann?

5. Strategie

• Hat das Projekt eine umsetzbare Strategie?
• Bekämpft das Projekt die Ursachen eines Problems oder lindert es nur Symptome?
• Nutzt das Projekt unternehmerische Ansätze um gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen?
• Hat das Projekt Wachstumspotenzial?
• Würde sich die Projektidee auch an anderen Orten verwirklichen lassen?
• Verfolgt das Projekt einen innovativen Lösungsansatz?

6. Umsetzung und Finanzierung

• Werden die geplanten Aktivitäten, die Kostenplanung und die Zeitplanung nachvollziehbar beschrieben?
• Gibt es einen schlüssigen Finanzierungsplan?
• Ist das Projekt mit den verfügbaren Ressourcen realisierbar?
• Ist klar, für welche Zwecke das Startkapital verwendet werden soll?
• Wie sorgsam ist der Umgang mit den eingesetzten Mitteln?
• Hat das Projekt eine glaubhafte Strategie, um Einnahmen zu generieren?

7. Präsentation

• Hat das Team sich und sein Projekt im Bewerbungsvideo überzeugend präsentiert?

Kooperationspartner

Der yooweedoo Ideenwettbewerb 2014 wird in Kooperation mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der iversity GmbH durchgeführt.